SINED GmbH
Softwareentwicklungsfirma

  • PolygonLib

    Eine Bibliothek für die effiziente Speicherung von großen Mengen (>10 Millionen) von 2D-Polygonen im RAM und schnelle Operationen an ihnen. Das Produkt ist für Operationen an großen Polygon-Sets besonders optimiert.
    C++, STL, COM, ATL, MFC
  • GIS-Framework

    Ein Framework für die Entwicklung von GIS-Komponenten, die sowohl in Desktop- als auch in Web-Anwendungen lauffähig sind.
    .NET Framework 2.0/3.5/4.0, COM,
    C#, HTML, Java Script,
    ArcGIS 9.x/10
  • GeoFES-Web

    Migration von GeoFES ins Web unter Beibehaltung der vorhandenen GUI und der Lauffähigkeit auf dem Desktop (ArcMap).
    .NET Framework 3.5/4.0, C#, COM,
    ArcGIS 9.x/10 (ArcObjects, ArcGIS Server, ArcGIS API für WPF, ArcGIS Desktop)
  • WISYS-Web

    Migration von WISYS-Explorers ins Web unter Beibehaltung der vorhandenen GUI und der Lauffähigkeit auf dem Desktop.
    .NET Framework 2.0, C#, COM,
    HTML, Java Script,
    ArcGIS 9.x (ArcObjects, ArcGIS Server Web ADF für .NET)
  • WISYS Explorers

    Leistungsfähige Werkzeuge zur Ansicht und Analyse der Daten vom WISYS in ArcMap.
    .NET Framework 2.0, C#, COM,
    ArcGIS 8.x/9.x/10 (ArcObjects, ArcSDE, ArcGIS Desktop)
  • FDAT

    Eine ArcMap-Erweiterung zur Bewertung von Hochwasserschäden.
    .NET Framework 2.0, C#, COM,
    ArcGIS 9.3 (ArcObjects, ArcGIS Desktop)
  • LVS

    Ein Liegenschaftsverwaltungssystem mit einem integrierten GIS.
    Java (Java Beans, JAI, Swing), dbSwing, Oracle
  • JScribe Software
    Development Kit

    Eine integrierte Entwicklungsumgebung für JScribe-Lösungen.
    C++, MFC, Win32 API, JavaScript,
    Xtreme Toolkit Pro für Visual C++ MFC
  • eFF

    Ein komplexes System, das die Leasing- und Finanzkalkulation für allen Daimler-Chrysler Produkten in Deutschland und anderen europäischen Ländern bietet.
    Java (EJB, JSP, Servlet, JDBC),
    JavaScript, XML, XSLT,
    Oracle, WebSphere
  • V&B Online Planer

    V&B Online Planer ist eine auf den neusten 3D-Technologien basierte Applikation für den Entwurf von Interieurs von Badezimmern.
    Adobe Flash, DHTML, HTML, CSS, VRML

  • DHI-WASY GmbH
    "Wir arbeiten seit 1999 mir Ihrer Firma an der Entwicklung von GIS-Software erfolgreich zusammen und möchten hiermit die hohe Fachkompetenz, Kreativität und Sorgfalt Ihres Teams hervorheben. ..."
  • Deutsche Bank AG
    "Wir arbeiten seit 1998 mit Ihrer Firma zusammen. Während dieser Zeit konnten wir uns von der hohen Qualität Ihrer Softwareprodukte überzeugen, die vor allem auf das gute Fachwissen Ihrer Mitarbeiter zurückzuführen ist. ..."
  • Verwenden Sie unsere PolygonLib für schnelle Operationen an 2D-Polygonen und großen Polygon-Sets in Ihrer Software (CAD, GIS, Modellierungssysteme, Grafik-Editoren, etc.).
  • Wir bieten eine breite Palette von professionellem und kostengünstigem Outsourcing der Software-Entwicklung.
  • Nutzen Sie unsere innovative Erfahrung und Know-how in der Entwicklung von GIS-Komponenten, die sowohl in Desktop- als auch in Web-Anwendungen lauffähig sind.
GIS-Framework (für DHI-WASY GmbH)
Herausforderung

Der Kunde benötigte eine Technik für die Entwicklung von ArcGIS-Erweiterungen (z.B. Befehlen und Werkzeugen), die sowohl in Desktop- als auch in Web-Umgebungen (ArcMap, ArcGis Engine Runtime, ArcGis Server Web ADF) lauffähig sind. Das Ziel war für die Migration von einigen ArcMap-Erweiterungen ins Web mit möglichst gleichem Look-and-Feel besonders wichtig (z.B. das Projekt WISYS-Web).

Lösung

Zu diesem Zweck hat SINED ein innovatives Framework (GIS-Framework) entwickelt. Die Kernpunkte seines Konzepts sind die folgenden (siehe auch das Bild unten):

  • Das Framework spezifiziert die Programmierschnittstelle (API) und die Architektur einer erweiterbaren generischen GIS-Anwendung (abstraktes Framework).
  • Die API wird für verschiedene Anwendungen/Bibliotheken implementiert, was Plattform-spezifische Frameworks zur Folge hat.
  • Für den Datenzugriff und die Interaktion mit der Anwendung verwendet eine GIS-Komponente (Erweiterung) nur die API und kann daher in jeder Umgebung benutzt werden, die eine Implementierung des abstrakten Frameworks bietet.

GIS-Framework

Im Web wird die Benutzeroberfläche von Desktop-Komponenten per Hosting von .NET Windows Forms Controls und/oder WPF-Steuerelementen im Browser wiederverwendet.

GIS-Komponenten werden für das Framework wie für eine erweiterbare Desktop-Anwendung entwickelt. Sie können auch auf dem Desktop getestet (z.B. in ArcMap) und dann zu Web-Anwendungen hinzugefügt werden. Z.B. eine vom ArcGIS Server Manager erzeugte Web-Anwendung kann mit solchen Komponenten (Befehlen und Werkzeugen) mittels eines Websteuerelements leicht erweitert werden, das ein Teil vom Framework für ArcGIS Server Web ADF ist und in die Web-Seite im Design-Modus eingesetzt werden kann. Dies ermöglicht erhebliche Reduzierung des Aufwands für die Web-Entwicklung.

Beispiele der Benutzung vom GIS-Framework

Die folgenden Screenshots zeigen den auf das GIS-Framework migrierten Gewässerexplorer (s. WISYS-Explorers) in drei GIS-Umgebungen (ArcMap, ArcGIS Server Web ADF, Map Suite Desktop).

Siehe auch GeoFES-Web für ein Beispiel einer komplizierteren GIS-Komponente, die sowohl in ArcMap als auch in einer auf ArcGIS API für WPF basierenden Web-Anwendung verwendet werden kann.

Vorteile

  • Das gleiche Look-and-Feel und die komfortable Windows-GUI von GIS-Komponenten sowohl in Desktop- als auch in Web-Umgebungen
  • Reduzierung der Kosten für die Entwicklung und Wartung von GIS-Komponenten:
    • Eine Version von GIS-Komponenten für mehrere Umgebungen
    • Trennung der Entwicklung vom Umgebung-spezifischen Code von der Entwicklung von benutzerdefinierter Geschäftslogik:
      • Z.B. die Komplexität und das Spezifikum der Web-Entwicklung werden von den Entwicklern von GIS-Komponenten versteckt. Die Komponenten werden wie für eine Desktop-Anwendung entwickelt.
    • Wiederverwendbarkeit des Frameworks oder seiner Teile:
      • Operationen für die Interaktion mit der GIS-Anwendung (z.B. ein räumliches Objekt auf der Kartenansicht selektieren oder aufleuchten)
      • Eine erweiterbare Persistenzschicht für objekt-orientierten Zugriff auf GIS-Daten per Klassen von persistenten Objekten, die alle Details der Implementierung der Speicherung und des Zugriffs auf die Daten (z. B. Tabellen- und Feldnamen, SQL-Strings) verstecken und hohe Abstraktionsebene bieten können (eine benutzerdefinierte Klasse von persistenten Objekten kann mehrere Tabellen umfassen und berechnete Felder haben)
      • UI-Steuerelemente (z.B. Gitteransicht, Hierarchie-Ansicht, Suchen-Dialog) zur Anzeige, Bearbeitung und Behandlung der von der Persistenzschicht gelieferten Daten
      • Eine Bibliothek für den Zugriff auf entfernte Objekte, die keine Full-Trust- Berechtigungen auf der Clientseite (z.B. Webbrowser) im Gegensatz zu .NET Remoting erfordert und anpassbarer ist
      • .NET-JavaScript-Brücke

Technologien und Plattformen

Programmiersprachen: C#, HTML, Java Script
Allgemeine Technologien und Bibliotheken: AJAX, COM
.NET Framework 2.0/3.5/4.0 (ASP.NET, Web Services, Windows Forms, WPF, ADO.NET)
Spezielle Technologien und Bibliotheken: ArcGIS 9.x/10 (ArcObjects, ArcGIS Server Web ADF für .NET, ArcGIS API für WPF, ArcGIS Desktop)
Map Suite 3.0 Desktop Edition
WFS 1.1
Entwicklungswerkzeuge: MS Visual Studio 2008/2010
MS Visio 2003
MS Visual Source Safe 6, SVN, TFS
Server-Plattform: Windows 2003/2008/7/Vista/XP
.NET Framework 2.0/3.5
IIS 5.1 (oder neuere Versionen)
ArcGIS Server 9.x/10
Web-Client-Plattform 1 für ArcGIS Server Web ADF: Windows 98/2000/2003/2008/7/Vista/XP
.NET Framework 2.0
MS Internet Explorer 6.0/7.0/8.0
Web-Client-Plattform 2 für ArcGIS Server Web ADF: Windows 2003/2008/7/Vista/XP
.NET Framework 3.5
Mozilla Firefox 3.0 (oder neuere Versionen) mit installiertem Hotfix http://archive.msdn.microsoft.com/KB969140
Web-Client-Plattform für WPF: Windows 2003/2008/7/Vista/XP
.NET Framework 4.0
MS Internet Explorer 6.0/7.0/8.0 oder Mozilla Firefox 3.0 (oder neuere Versionen)
Desktop-Plattform für ArcGIS: Windows 2003/2008/7/Vista/XP
.NET Framework 2.0,
ArcGIS Desktop 9.x/10
Desktop-Plattform für MapSuite: Windows 98/2000/2003/2008/7/Vista/XP
.NET Framework 2.0
Map Suite 3.0 Desktop Edition

© 1997-2013 SINED GmbH. Alle Rechte vorbehalten.